Zwei weitere Corona-Todesopfer im Kreis

Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Werra-Meißner-Kreis zwei weitere Todesfälle zu beklagen. Es handelt sich um eine 88-jährige Frau und einen 91-jährigen Mann. „Wir sprechen den Angehörigen unser Mitgefühl aus“, so Landrat Stefan Reuß und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Rainer Wallmann.

Am Dienstag stieg die Zahl der Erkrankte im Kreis um einen Fall auf 182 Infizierte, hierbei entfallen 69 auf insgesamt sechs Seniorenheime. Von den sechs betroffen Häusern liegen drei in Bad Sooden-Allendorf und jeweils eins in Eschwege, Herleshausen und Wanfried.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 15 positiv getestete Patienten behandelt. Davon befinden sich 14 Personen auf der Isolierstation, auf der Intensivstation befindet sich ein Patient mit Beatmung.

Die Kontaktpersonen wurden und werden ermittelt und unter Quarantäne gestellt. Es befinden sich zurzeit über 175 Personen in Quarantäne. 105 der bisher 182 bestätigten Infizierten sind inzwischen genesen.