Zahl der Corona-Toten im Kreis steigt weiter an

Im Werra-Meißner-Kreis sind weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Virusinfektion verstorben. Es handelt sich um eine 83-jährige und eine 90-Jährige Frau. „Wir sprechen den Angehörigen unser Mitgefühl aus“, so Landrat Stefan Reuß und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Rainer Wallmann.

Mittlerweile haben sich im Kreis 127 Menschen mit dem Virus angesteckt, 42 Fällen stammen dabei aus einem Seniorenheim. Die im Kreis von Ansteckung Betroffenen liegen in einem Altersbereich von 5 bis 98 Jahren. Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 17 positiv getestete Patienten behandelt.

Davon befinden sich 15 Patienten auf der Isolierstation, auf der Intensivstation befinden sich zwei Patienten die beatmet werden müssen. Die anderen Betroffenen können in heimischer Isolation die Krankheit auskurieren.

Die Kontaktpersonen wurden und werden ermittelt und unter Quarantäne gestellt. Es befinden sich zurzeit über 235 Personen in Quarantäne. 30 der bisher 127 bestätigten Infizierten sind inzwischen genesen.

Nahverkehr nimmt Regelfahrbetrieb wieder auf

Ab Montag wird auf allen Buslinien im Werra-Meißner-Kreis wieder der Regelfahrplan, der Fahrplan für Schultage, aufgenommen.

„Damit wird auch den Schulen die Möglichkeit gegeben – trotz der noch bestehenden Unterrichtspause -, auf einer gesicherten Grundlage in diesem Rahmen, ihre neuen Angebotskonzepte zu erarbeiten“, so der Kreis.

Weitere Informationen zu den Fahrplänen im NVV-Gebiet gibt es im Internet unter www.nvv.de