Weihnachtlicher Genuss

Deswegen sind Apfel und Birne der perfekte Schmaus zum Fest

Vom Bratapfel über warmen Apfelkuchen, bis hin zu Birnen-Tiramisu und Birnen-Marmelade. Äpfel und Birnen sind auch – oder gerade besonders – in der Weihnachtszeit in den verschiedensten Ausführungen sehr beliebt. „Äpfel sind das beliebteste Obst der Deutschen, über 20 Kilo essen wir im Jahr durchschnittlich davon“, weiß Obstbauer Ferdinand Schuler vom Obsthof Bausch in Strahlshausen bei Eschwege zu berichten.

Kein Wunder also, dass wir auch im Winter die Finger nicht von dem gesunden Tausendsassa lassen können, denn auf eine große Auswahl an verschiedenen Apfelsorten muss auch in den kalten Monaten nicht verzichtet werden. „Von Cox Rubinette, dem Elstar und dem besonders beliebten Boskoop gibt es unter anderem auch im Winter genügend, denn diese Sorten lassen sich gut für eine längere Zeit lagern“, so Schuler, der auf seinem Obsthof in jedem Jahr das Ziel verfolgt, immer Äpfel zum Verkauf bereit zu haben. Wer es in den Wintermonaten auf einen Bratapfel abgesehen hat, der findet im Boskoop eine besonders geeigneten Sorte.
Welche Sorten es in jedem Jahr zu welchem Zeitpunkt gibt, dass hängt nicht nur von den Möglichkeiten der Lagerung ab, sondern besonders vom Ernteertrag der wiederum abhängig von der Temperaturgradzahl in der Blütezeit ist. Das gleiche gilt dabei auch für die Birne, die sich in Deutschland zu einer Marktlücke entwickelt hat. Die meisten der Birnen, die wir in unseren Supermärkten finden kommen nämlich nicht aus den heimischen Gefilden, sondern aus Holland und Belgien. „Dort wird die Birne in großem Stil gezüchtet und angebaut. In Deutschland ist die Birne ein tolles Nischenprodukt, dem wir uns angenommen haben“ sagt Schuler.

Der Birnenanbau ist nicht einfach, besonders in den heimischen Gärten. Es muss nicht nur der Standort passen, sondern auch das geschulte Auge, um rechtzeitige Erkrankungen des Baumes sowie der Frucht erkennen zu können. Im Hofladen von Ferdinand Schuler gibt es neben den vielen Apfelsorten nun mittlerweile über zehn verschiedene Sorten von Birnen.

Wichtig dabei zu wissen ist, dass Birnen noch „grün“ verkauft werden. Richtig reif werden sie erst auf dem Küchentisch in den eigenen vier Wänden. Wer also Lust hat auf einen vitaminreichen, gesunden und ganz besonders leckeren Weihnachtsschmaus, der kann weder mit dem Apfel noch mit der Birne etwas falsch machen!