Waschstraße eröffnet nach Umbau

Gücking in Wanfried ist mit hoch­moderner Portalwaschanlage zurück

Kunden sind herzlich eingeladen die neue Waschstraße zu testen.

Vor gut einem Jahr schloss die Gücking GmbH ihre Waschstraße. „Nach 20 Jahren Dienstzeit war das gute Stück einfach zu sehr in die Jahre ­gekommen. Da unsere Kunden das Angebot aber immer sehr gerne angenommen haben, wollten wir nicht auf eine Anlage verzichten und haben uns auf die Suche nach einem Ersatz gemacht“, berichtet Michael Gücking von der Gücking GmbH aus Wanfried. Fündig wurden sie bei dem deutschen Marktführer Christ Waschtechnik. „Wir haben uns für eine hochmoderne Portalwaschanlage ­entschieden und sind sehr glücklich damit.“

Die neue Waschanlage kann nun, nach dem Einbau und Planung abgeschlossen sind, von den ersten Kunden getestet werden. Der Umbau dauerte ein halbes Jahr, wodurch die Abmessungen der Waschstraße auf ­­­2,47 Meter in der Höhe und 2,40 Meter in der Breite vergrößert wurden, sodass nun mehr Platz vorhanden ist. Auch für größere Fahrzeuge ist die Anlage jetzt geeignet. Sie bietet ausreichend Platz für Transporter und Fahrzeuge mit einem langen Radstand. Zudem bietet die neue Anlage ein extra Pickup-Programm für Fahrzeuge mit einer offenen Ladefläche sowie ein berührungsloses Einfahrtsystem, das besonders bei hochwertigen ­Alurädern Sinn macht.
Eine weitere Neuheit ist die Protect-Shine-­Xpress-Versiegelung, die das Fahrzeug poliert und mit einem langlebigen Lack versiegelt. „Wir freuen uns sehr, unseren Kunden die neue Waschstraße präsentieren zu können und bieten Großkunden und Firmen wie gewohnt Waschen auf Sammelrechnung an“, so Michael Gücking.