Turbo für das Immunsystem

So kommen Sie gestärkt durch den Herbst

Wenn es draußen kälter und nass wird und die Blätter ihre Farben ändern, dann steht der Herbst direkt vor der Tür. Doch damit ändert sich nicht nur die Auswahl in unserem Kleiderschrank, sondern auch für den Körper bricht nun eine Zeit an, in der er größeren Strapazen ausgesetzt ist.

Die beste Methode, um das Immunsystem stark zu halten und sich vor Krankheiten zu schützen, ist eine gute Versorgung mit Vitaminen! „Besonders die Versorgung mit Nährstoffen wie Vitamin C, Vitamin D und Zink ist jetzt wichtig“, erklärt Apothekerin Andrea Bräutigam. Obst und Gemüse seien die besten Vitaminlieferanten, die dafür sorgen, dass der Körper auch weiterhin mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt ist, so die Inhaberin der Adler-Apotheke in Eschwege.

Um dem Abwehrsystem den Rücken frei zu halten, sind aber auch noch einige weitere Dinge wichtig. Unter anderem der richtige Schlaf! „Wer wenig schläft, schwächt seine Abwehrkräfte – und zwar massiv. Schlaf ist keine Zeitverschwendung, sondern aktive Gesundheitsvorsorge“, so Andrea Bräutigam. Deswegen sei es wichtig, dass in der Nacht mindestens sieben Stunden geschlafen werde, um die Energiereserven aufzufüllen und das Immunsystem so leistungsfähig zu halten.

Eine gute Unterstützung ist dabei auch Bewegung, denn Sport ist ein wahrer Immun-Booster! Bewegung wirkt auf verschiedene Arten positiv auf den Körper. So steigt die Zahl bestimmter Abwehrzellen (Lymphozyten) nach sportlichem Training an und regelmäßig durchgeführt, hilft das Training dabei, das Immunsystem langfristig zu stärken.

Im Herbst wird es aber nicht nur langsam kälter, sondern auch dunkler und wir verbringen mehr Zeit drinnen. „Das kann für das Immunsystem ein Problem werden, den Krankheitserreger haben hier eine höhere Dichte und die Heizungsluft trocknet die Schleimhäute aus“, erklärt die Apothekerin. Deswegen gilt es alles an Licht und Luft zu nutzen, dass in den kalten Monaten zur Verfügung steht!

„Es ist besonders jetzt wichtig, auf das eigene Immunsystem zu achten und genug Bewegung, Vitamine und Schlaf zu bekommen. So schafft man es auch gut durch die kommenden Monate“, ist sich Andrea Bräutigam sicher. Und wer mit Problemen zu kämpfen hat, der kann sich auch in der Apotheke beraten lassen und sich Tipps und Tricks holen.