Trendsport Pilates

Was hat es damit auf sich?

Viele Menschen wollen sich derzeit besonders fit halten, denn die meisten Angebote im Freien sind in der Corona-Krise nicht möglich. Eine beliebte Art der Körper in Form zu bringen ist dabei das Pilates. Doch was steckt eigentlich hinter dieser Trendsportart, die besonders bei Frauen hoch im Kurs steht?

Mittlerweile ist diese Art des Sports so verbreitet, dass es sogar Studios nur für Pilates gibt. Dabei denken noch viele Menschen, dass Pilates eine Form des Yoga ist, doch weit gefehlt! Erfunden wurde Pilates von Joseph Pilates, der seit seiner Kindheit eine schwache Gesundheit hatte, sich davon aber nicht unterkriegen lassen wollte. 1880 geboren, arbeitete er sein Leben lang daran, seine Gesundheit zu verbessern und trainierte dabei zeitweise die Beamte von Scotland Yard. Im 1. Weltkrieg wurde er als Deutscher allerdings gefangen genommen, ließ sich aber auch davon nicht unterkriegen und brachte das von ihm erfundene Körpertraining auch seinen Mitgefangenen bei. Die sollen dadurch so fit und gesund geworden sein, dass sie die Grippewelle 1918 überlebten.

Nach dem Krieg arbeitete Pilates gemeinsam mit Turnvater Jahn und Sebastian Kneipp am immer stärker werdenden Interesse an Körper und Gesundheit in Deutschland, wanderte dann aber in die USA aus und eröffnete sein erstes eigenes Studio, dass sofort zum einschlagenden Erfolg bei allen Tänzern und Choreografen von Rang und Namen wurde.

In unseren Zeiten ist Pilates beliebter denn je und richtet sich besonders an die Stärken von Körper und Geist aus der Körpermitte heraus. Mit den Übungen sollen nicht einzelne Muskeln angesprochen werden, sondern ganze Muskelgruppen. Die Übungen brauchen in ihrer Ausführung Konzentration, Kontrolle und geistige Zuwendung, deswegen gibt es feste Entspannungszeiten.

Besonders wichtig ist beim Pilates auch die Atmung, denn sie unterstützt den Körper bei den Übungen. Eine große Rolle spielt auch das „Powerhouse“ – die Körpermitte. Aus ihr heraus werden alle Übungen des Pilates erarbeitet und so auch die Tiefenmuskulatur angesprochen.

Wer herausfinden möchte, ob Pilates das richtige für Sie oder Ihn ist, der kann sich auf Youtube die verschiedensten Videos mit Übungen anschauen. Und wenn die Studios wieder offen sind, kann man sich ja einfach mal zum Schnuppern bei einem Kurs anmelden!