„Reptil des Jahres“ in Witzenhausen entdeckt

Besonderer Gast im Garten

In jedem Jahr kürt die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde das „Reptil des Jahres“ und in diesem Jahr ist der Gewinner die Zauneidechse. Und die ist auch im Werra-Meißner-Kreis kein Unbekannter! Eine meinWMK-Leserin entdeckte in ihrem Garten in Witzenhausen die knallgrüne Eidechse und zückte schnell die Kamera.

Denn auch wenn das Reptil sich am liebsten in naturnahen Gärten in der Nähe von Straßen, Bahnhöfen oder eben Zäunen aufhält, ist ihre Zahl in den vergangenen Jahren gesunken. Mittlerweile stehen sie sogar auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten. Der Schutz der Eidechsen wird daher hoch geschrieben und hin und wieder taucht der Name der Zauneidechse bei großen Bauvorhaben auf. Denn die müssen unterbrochen werden, bis die Reptilien umgesiedelt werden können.

Umso schöner ist es doch zu sehen, dass sich die so schön gefärbten Eidechsen in Nordhessen doch noch zu Hause fühlen!