MTZ Kopp GmbH

Medizinisches TherapieZentrum Kopp für Ergo- und Physiotherapie in Fürstenhagen

Seit 2019 ist das Medizinische TherapieZentrum Kopp an der Leipziger Straße in Fürstenhagen wiedereröffnet – viele bekannte Gesichter begegnen dem Hilfesuchenden hier wieder, wenn auch in diesen Zeiten mit Mund-Nasen-Schutz. Schon 1981 hatte der damals 24-jährige Leonhard Kopp seine erste Praxis, damals für Massage und Bäder, eröffnet. Ein ereignisreicher und durchaus erfüllter Berufsweg führte ihn immer wieder vor neue Herausforderungen. Er absolvierte nicht nur drei Ausbildungen erfolgreich mit Staatsexamen, sondern auch ein Diplomstudium. Bis zu seinem privaten Neuanfang vor drei Jahren war er auch in einem therapeutischen Zentrum an der orthopädischen Klinik in Hessisch Lichtenau tätig – nun heißt es: Zurück zu den Wurzeln!
Aus der kleinen Praxis an der B7 ist unter der Hand des 63-Jährigen ein freundlich-modernes Therapiezentrum geworden, dessen Schwerpunkt die Manuelle Therapie ist.

Was ist Manuelle Therapie? Der GKV definiert die Manuelle Therapie als den von Therapeuten durchgeführten Teil der manuellen Medizin auf der Grundlage der Biomechanik und Reflexlehre zur Behandlung von Dysfunktionen der Bewegungsorgane mit reflektorischen Auswirkungen. (Quelle: Anlage 1a zu den Rahmenempfehlungen nach § 125 Abs. 1 SGB V vom 1. August 2001 in der Fassung vom 1. Juni 2006, S. 21, als PDF im Internet verfügbar.)

Zum Fürstenhagener Team gehören Dorothee Putz, Domenic Appel, Matthias Steinberger und Elisabeth Heepe als Physiotherapeut*innen.
Jana Oetzel verstärkt das Team als Ergotherapeutin, während Heike Siebert die administrativen Aufgaben übernimmt.

Dorothee Putz ist zertifizierte Manualtherapeutin und führt als fachliche Leitung das Team. Die engagierte Therapeutin ist durch ihre sorgfältig genaue Arbeit und ihre warmherzige Art eine unersetzliche Größe in der Praxis von Leonhard Kopp. Sie spezialisiert sich vor allem auf orthopädische Diagnosen. Patient*innen mit Schmerzen und Funktionsstörungen des Bewegungsapparates können bei ihr Linderung finden. Regelmäßige Fortbildungen bringen sie immer auf den aktuellen Wissensstand. Neben ihrer Arbeit am Patienten gibt sie ihr Wissen als praktische Lehrerin an der Physiotherapie-Schule in Bad Sooden-Allendorf an den therapeutischen Nachwuchs weiter. Domenic Appel, selbst sportlich sehr engagiert und im Besitz einer Trainerlizenz, ist durch sein umfassendes Wissen, sein handwerkliches Geschick und sein fröhliches Wesen bei Sport- wie auch Alltagsleiden sehr gefragt. Der fürsorgliche junge Mann hat stets ein offenes Ohr für alle, die es brauchen. Er ist unter anderem zertifizierter Lymphtherapeut und befindet sich derzeit mitten in seiner Ausbildung zum Manualtherapeuten, um seinen von orthopädischen Leiden betroffenen Patient*innen noch präziser helfen zu können.

Auch Matthias Steinberger spezialisiert sich auf orthopädische Diagnosen. Der junge Vater ist zudem Lymphtherapeut und studierte nebenberuflich Gesundheitswissenschaften, um seinen Wissensdurst zu stillen. Seine ruhige, fokussierte Art und die zielorientierte Arbeitsweise machen ihn zu einem der Lieblinge bei den Patient*innen, weil sie wissen, dass der auch gern mal zu kleinen Späßen aufgelegte Therapeut sie liebevoll durch gute und schlechte Zeiten begleitet.

Elisabeth Heepe ist ebenfalls zertifizierte Manualtherapeutin und bildet sich seit drei Jahren zur Osteopathin weiter, um den ganzheitlichen Ansatz der Praxisphilosophie zu vertiefen. Ein berufsbegleitendes Studium im Bereich des Gesundheitsmanagements schloss sie vor zweieinhalb Jahren erfolgreich ab. Sie spezialisiert sich in ihrer physiotherapeutischen Arbeit vor allem auf Kiefergelenkbehandlungen und ist zudem zertifizierte Vestibular- und auch Migränetherapeutin.

Jana Oetzel führt ihre einfühlsame Arbeit meist bei betroffenen Patient* innen zu Hause aus und kann sie so bestens in ihren Alltagshandlungen und ihrer Selbständigkeit fördern. Ihre langjährige Berufserfahrung vertiefte sie nach ihrer Ausbildung zur staatlich anerkannten Ergotherapeutin durch vielfältige Fortbildungen.

Heike Siebert ist im Praxisalltag unersetzlich. Ihre fröhliches, offenes Wesen ist ein Sonnenschein sowohl innerhalb des Teams als auch im Umgang mit Patient*innen, Kund*innen und Geschäftspartner*innen. Ihre ordnende Hand bringt in die übliche Vielzahl verschiedenster Aufgaben eine souveräne Struktur, womit sie allen die Arbeitsabläufe wesentlich erleichtert.

MTZ Kopp GmbH
Ergo- und Physiotherapie Kopp in Mühlhausen

Das Medizinische TherapieZentrum Kopp kooperiert eng mit der Praxis für Osteopathie Alan, die im gleichen Gebäude ansässig ist. Deren Betreiber, Baris Alan, selbst Vater von drei Kindern, hat sich auf die Behandlung von Babys und Kindern spezialisiert, aber auch Erwachsene können bei ihm osteopathische Hilfe finden.

Verstärkt wird das Band auch durch Herrn Alans Berufung als Geschäftsführer in Leonhard Kopps MTZ Kopp GmbH, die die beiden Standorte in Fürstenhagen und Mühlhausen betreibt. Der Juniorchef kümmert sich außerdem um den Standort in den Diakonie-Kliniken Kassel, wo die MTZ Kopp GmbH die outgesourcte Therapieabteilung übernommen hat.

Die Mühlhäuser Praxis, seit 2013 in Betrieb, wurde in 2019 unter der MTZ Kopp GmbH neu eröffnet und in diesem Jahr um eine ergotherapeutische Abteilung erweitert. Auch diese Praxis konzentriert sich schwerpunktmäßig auf die Manuelle Therapie, außerdem wird hier in der Physiotherapie seit Kurzem Krankengymnastik am Gerät (also an Trainingsgeräten) angeboten.

Nancy Leitert und Christin Köthe, beide aus Mühlhausen, sind seit Jahren ein eingespieltes Duo, das von der Ergotherapeutin Isabel Wagner
verstärkt wird.

Nancy Leitert, fachliche Leitung der Praxis, besitzt neben dem Zertifikat für Manuelle Therapie auch das für Lymphdrainage, zudem ist sie qualifizierte Wellnesstherapeutin. Die zierliche Frau mit großem Herz sieht in jede*m Patient*en den Menschen, der sich hilfesuchend an sie wendet. Für sie ist klar, dass Therapie nicht nur ein Beruf ist, sondern eine Berufung.

Christin Köthe, die sich durch ihr liebenswürdiges Wesen auszeichnet, verfügt ebenfalls nicht nur über eine abgeschlossene Zertifikatsweiterbildung zur Manualtherapeutin, sondern ist auch Lymphtherapeutin und medizinische Trainingstherapeutin. Sie hat sich zum ehrenwerten Motto erwählt, dass ihre Patient*innen glücklich und zufrieden nach Hause gehen mögen.

Isabel Wagner verstärkt als neuestes Mitglied das Mühlhäuser Team und erweitert das Angebotsspektrum um ergotherapeutische Leistungen. Die junge Therapeutin bezog ihre ergotherapeutischen Räumlichkeiten gleich neben der altbekannten Praxis. Nun können Betroffene umfassend in interdisziplinärer Zusammenarbeit Hand in Hand therapiert werden.