Motorflugzeug stürzt bei Hessisch Lichtenau ab, Pilot stirbt

Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem tragischen Flugzeugabsturz bei Hessisch Lichtenau, bei dem ein Mensch ums Leben kam.

Nach ersten Erkenntnissen hat etwa gegen 16.40 Uhr ein Motorflugzeug einen Segelflieger vom Flugplatz in der Hopfelder Straße in Hessisch Lichtenau mit einem Schleppseil in die Luft gezogen.

Während sich das Segelflugzeug nach dem Start von dem schleppenden Flugzeug lösen und später auch unbeschadet landen konnte, ist das schleppende Motorflugzeug aus bislang unerfindlichen Gründen nach dem Ausklinken des Seglers nach links abgekippt, in den Sinkflug gegangen und stürzte letztlich über einem an der Hopfelder Straße angrenzenden Waldstück ab, so die Polizei.

Das abgestürzte Motorflugzeug war zum Unglückszeitpunkt lediglich mit dem Piloten besetzt, der noch an der Absturzstelle seinen Verletzungen erlegen ist.

Mittlerweile hat die Kriminalpolizei Eschwege die weiteren Ermittlungen übernommen. Zur Klärung der Absturzursache wurde ein Gutachter von der für Flugunfälle zuständigen Behörde hinzugezogen. Was genau hinter dem Unglück steckt, ist nun Ursache der Ermittlungen.