Mit Reggae gegen Corona: Eschweges Bürgermeister rapt für Zusammenhalt

In einer kleinen Stadt, die wir Eschewei nennen, ja Eschewei oh oh Eschewei, da tutet ein Mann und macht uns glücklich, der kleine Mann macht uns glücklich“. Diese Zeilen stammen nicht aus einem traditionellen Eschweges Volkslied, sondern aus einer ganz besonderen Reggae-Version, die Bürgermeister Alexander Heppe gemeinsam mit dem Medienwerk Eschwege nun der Welt präsentiert!

Auf die Idee gekommen war Eschweges Stadtrat Thomas Große, der sich den Text für den „Anti-Corona-Reggae“ ausgedacht und auch die Instrumente dazu gespielt hat. Für den Gesang hatte sich Große dann Eschweges Oberhaupt ins Boot geholt! Gemeinsam nahmen sie den englischen Text für ein neues Dietemann-Lied auf und auch ein Musikvideo durfte natürlich nicht fehlen.

Seit Mittwochabend kann man sich die fertige Version nun bei YouTube ansehen und anhören, bereits über 4.000 Mal wurde das Video rund um Heppe, Große und den Dietemann Edmund Rohrbeck höchstpersönlich, nun schon geklickt. Und die Freude über den Song ist groß! In den Kommentaren unter dem Video herrscht fast vollständige Einigkeit, dass der Song ein Hit ist.

Dennoch werden auch einige wenige Stimmen laut, die die Aktion im Rahmen der aktuellen „Black Lives Matter“- Bewegung nicht gut finden.

Mit dem Song wollen die Beteiligten in der Zeit der Corona-Pandemie aber Mut machen, gemeinsam durch diese schwere Phase zu kommen. Der Text ist zwar auf Englisch, für alle, die das Lied aber auf Deutsch verstehen möchten, gibt es die Übersetzung unter dem Video bei YouTube.