Mecklenburgische leistet finanzielle und praktische Hilfe nach einem Unfall

Der Versicherungstipp

Alle zehn Sekunden ereignet sich ein Unfall, rund neun Millionen Menschen verletzen sich jährlich dabei. Oft genügen schon ein Ausrutscher in der Dusche oder das Umknicken an der Bordsteinkante, um die Gesundheit anhaltend zu beeinträchtigen. Die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung reichen in der Regel nicht aus. Die Mecklenburgische Unfallversicherung gibt es als umfassende Grunddeckung oder als Komfortdeckung mit erweitertem Leistungsumfang. Der Versicherungsschutz beinhaltet bei beiden Deckungskonzepten unter anderem eine lebenslange monatliche Unfallrente. In der Komfortdeckung sind Unfälle durch Eigenbewegungen wie Umknicken, falsches Auftreten oder Bewegungen beim Sport einschließlich Meniskusschäden mitversichert. In bestimmten Fällen übernimmt die Mecklenburgische außerdem die Betreuung durch einen professionellen Reha-Manager. Sofortleistungen bei Knochenbrüchen und Bänderrissen können separat vereinbart werden. Neben der finanziellen Unterstützung nach einem Unfall leistet die Mecklenburgische auch praktische Hilfe, wenn die alltäglichen Verrichtungen schwierig werden.