Low-Carb

Was heißt es, Kohlenhydratarm zu Essen?

 In den vergangenen Jahren hat sich in der Fitness- und der Diätbranche ein klarer Trend entwickelt: Kohlenhydratarmes Essen. Der englische Begriff „Low-Carb“ wird wahrscheinlich jedem schon einmal über den Weg gelaufen sein. Doch was genau bedeutet es, sich Low-Carb zu ernähren?

Bei der kohlenhydratarmen Ernährung gibt es keine einheitliche Form, sondern verschiedene Ausprägungen und Befürworter. Der Grundgedanke ist aber, dass Lebensmittel mit vielen Kohlenhydraten, wie Nudeln oder Kartoffeln, den Blutzuckerspiegel ansteigen lassen. Damit sind sie zwar gute Ernegiequellen, sorgen aber auch dafür, dass bei Menschen, die wenig körperliche Auslastung haben, ein Energieüberschuss entsteht, der in Fett umgewandelt wird.

Besonders bei Menschen, die Abnehmen wollen ist es in der Vergangenheit zu einer beliebten Art geworden, Low-Carb zu essen und diesen Energieüberschuss so zu verhindern. Gleichzeitig sorgt die Ernährung, die durch den Verzicht auf Kohlenhydrate sehr Eiweißreich ist, dafür, dass man sich dennoch satt und zufrieden fühlt.

Mittlerweile gibt es auf der ganzen Welt zahlreiche Bücher mit tollen Tipps und Rezepten, wie man Low-Carb durchs Leben gehen kann. Und das nicht nur um abzunehmen, sondern auch, wenn man sich ausgewogen ernähren möchte.