KIA-Store Eschwege zieht um

Zuverlässig und sympathisch im Dienst der Kunden

„Wir sind voll motiviert und freuen uns auf die Zukunft, mit unseren Kunden, mit unseren Mitarbeitern und mit unserer Marke – KIA.‟ Foto: Bachmann

Der KIA-Store Eschwege ist der „jüngste Spross“ vom KIA Autohaus Bachmann.
Seit 1979 stehen Bachmanns und ihr Team zuverlässig und sympathisch im Dienst ihrer Kunden.

Und seit dem 01.08.2019 lädt der KIA-Store nun auch direkt in Eschwege Interessenten ein, sich ein Bild und natürlich auch einen dynamischen Eindruck bei einer Probefahrt von den innovativen Modellen der Marke Kia zu machen.
Inhaber Ingo Bachmann blickt begeistert auf die letzten Monate zurück: „Der KIA-Store ist toll gestartet. Trotz Corona haben die fantastische Resonanz der Kunden und die Verkaufszahlen unsere Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern auch übertroffen. Und da wir uns nicht zurücklehnen wollen, sondern noch mehr Gas geben werden, haben wir uns entschlossen, in den größeren Standort, direkt beim Toom, in der Niederhoner Str. 54, umzuziehen.“

„Mit der wesentlich größeren Indoor-Ausstellungsfläche und zusätzlichen Stellmöglichkeiten für verkaufte Fahrzeuge werden wir nun noch effektiver agieren können. Auch der Platz vor dem Store für die Präsentation von Vorführ-und Gebrauchtwagen wird noch attraktiver und großzügiger“ fügt Nico Dietrich hinzu, der seit Februar den Store in Eschwege leitet.

„Etwas Wehmut war schon dabei, als ich meinen „alten Store“ in der Niederhoner Straße 17 das letzte Mal abgeschlossen habe, aber ich freue mich unwahrscheinlich auf den neuen Standort und auf personelle Verstärkung“, fügte Dietrich lächelnd hinzu. „Mit unserer sportlichen und innovativen Fahrzeugpalette, zu der mehr als 5 Modelle mit alternativen Antrieben gehören, werden wir noch mehr Interessenten zu begeisterten Kunden machen können.“

„Der Start im neuen Standort, in der Niederhoner Str. 54, wird vom neuen Picanto, vom neuen Rio und vom neuen Stonic flankiert. Sämtliche Modelle können in Eschwege bestaunt und getestet werden. Und im Oktober gibt’s mit unserem neuen Sorento den nächsten Kracher!“ fügt Ingo Bachmann hinzu.