Hohe Prozess- und Anwaltskosten sparen

Mecklenburgische Rechtsschutzversicherung

Die Wahrscheinlichkeit in einen kostspieligen Rechtsstreit zu geraten, ist ziemlich hoch. Wichtig ist deshalb kompetente juristische Beratung und Hilfe, die durch eine zuverlässige finanzielle Rückendeckung abgesichert ist. Die Mecklenburgische Versicherungsgruppe bietet dafür ein komplettes Rechtsschutzpaket an: alternativ können aber auch einzelne Bereiche versichert werden.

Die Standarddeckung umfasst die Beratung bei Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Zudem sind volljährige, ledige Kinder in Ausbildung bis zu 30 Jahre mitversichert – und das jetzt auch im Verkehrsbereich! In der neuen Komfortdeckung wurde die Deckungssumme auf zwei Millionen Euro aufgestockt. Weitere Verbesserungen finden sich hier unter anderem beim Rechtsschutz in Bausachen, bei Beratungsrechtsschutz für Familien-Erbrecht, bei der Erstellung von Testamenten und bei Streitigkeiten aus Kapitalanlagen.

Die Kunden können wählen, ob sie den Rechtsschutz ohne Selbstbeteiligung wünschen oder ob sie die kostengünstige Variante mit 150 Euro oder 250 Euro je Rechtsfall bevorzugen. Wer eine Rechtsschutzversicherung bei der Mecklenburgischen abgeschlossen hat, kann telefonische Rechtsberatung auf allen Rechtsgebieten erhalten. Weiterhin übernimmt der Versicherer Kosten für eine Mediation sowie für eine anwaltliche Erstberatung, wenn bei der Internetnutzung vermeintlich gegen Urheberrechte verstoßen wurde. Auch Gewerbetreibende profitieren vom umfassenden Service. So erhalten Selbstständige zum Beispiel Rechtsschutz bei Streitigkeiten aus betrieblichen Versicherungsverträgen ab Gericht sowie Steuer- und Verwaltungs-Rechtsschutz für den betrieblichen Bereich.