Hessisch Lichtenau. Aus bisher nicht geklärter Ursache kam es heute Nacht zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hessisch-Lichtenau, bei dem ein Hausbewohner schwere Verletzungen erlitt. Wie die eingesetzten Beamten der zuständigen Polizeistation berichten, brach gegen 01:15 Uhr in der Straße „Siedlung 6“ im Ortsteil Fürstenhagen ein Brand in dem Mehrfamilienhaus aus. Den eingesetzten Beamten gelang es noch vor Eintreffen der Feuerwehr alle Hausbewohner aus dem Haus zu retten und in Sicherheit zu bringen. Ein Hausbewohner erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Der Sachschaden beläuft nach ersten Schätzungen auf 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an und werden durch die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Werra-Meißner geführt.