Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

„Die Welt der Schokolade – bittere Wahrheiten und köstliche Details über unsere süße Schokolade“

Seminar im Tropengewächshaus Witzenhausen Fr. 18.10. – Sa. 19.10.2019

Weltläden in Hessen e.V./WeltGarten Witzenhausen/Universität Kassel

Von Freitag, 18.Oktober, 16:30 Uhr bis Samstag, 19. Oktober 2019 um 17:30 Uhr dreht sich im Tropengewächshaus alles um Kakao und Schokolade. Wir lieben Schokolade, doch mit dem süßen Genuss sind nicht nur Glückshormone verbunden: am Kakao zeigen sich auch die Probleme des globalen Handels und der sozialen Bedingungen in Herkunfts- und Produktionsländern.  Schokolade ist Lebens- und Genussmittel, Seelentrösterin einerseits und Verursacherin sozialer Missstände andererseits. Der Umsatz der Schokoladenindustrie liegt weltweit bei geschätzten 100 Milliarden US-Dollar pro Jahr. Deutschland ist eines der wichtigsten Verbraucherländer. Pro Kopf und Jahr konsumieren wir rund 11 Kilogramm Kakao- und Schokoladenwaren, darunter etwa 116 Tafeln Schokolade. In der gesamten EU liegt der Pro-Kopf-Verbrauch nur bei rund der Hälfte. Deutschland bezieht einen Großteil der Kakaobohnen aus Westafrika; Elfenbeinküste ist der wichtigste Produzent für Rohkakao, außer Zucker und anderen Zutaten, dem wichtigsten Grundstoff für die Schokoladenproduktion. Kakao sorgte in den letzten Jahren immer wieder für negative Schlagzeilen: Es gibt weltweit ca. 5,5 Millionen Kakaobauern und -bäuerinnen, die Rohkakao für einen lukrativen Markt produzieren, deren Einkommen aber oftmals unter der internationalen Armutsgrenze von 1,90 US-Dollar am Tag liegt. Die Medien berichten immer wieder von schlechten Lebens– und Arbeitsbedingungen auf den Plantagen und Betrieben. Der Faire Handel fordert seit Jahren die Unternehmen dazu auf, endlich Verantwortung zu übernehmen.

Das Seminar betrachtet die Welt der Schokolade aus vielen Perspektiven:

Am Freitag gibt es eine bunte Mischung aus alten Geschichten und aktuellen Fakten zum Kakao. Die Reise geht vom Lateinamerika der Azteken bis zur heute alltäglichen zart schmelzenden Versuchung, gewürzt mit bitteren Wahrheiten und aktuellen Entwicklungen. Der Abend gehört Kakao-Geschichten, köstlichen Details und Literarischem – genossen mit Kostproben im Tropengewächshaus.

Wie Schokolade entsteht und welchen Weg die Kakaosamen von der Plantage bis in unsere Tassen oder Tafeln nehmen, erleben Sie am Samstagvormittag beim Kakaoparcours: Sie entdecken die Früchte an den Kakaobäumen im Tropengewächshaus, erleben die Verarbeitung, transportieren, handeln den Preis an der Börse aus, rösten und mörsern die Samen für „Ihren“ persönlichen nachhaltigen Schokogenuss. Es geht auch um Themen wie nachhaltige Kakaoproduktion, Klimawandel und Arbeitsbedingungen. Wir arbeiten mit interaktiven Methoden, die Sie in der Bildungsarbeit direkt selbst einsetzen können.

Am Nachmittag erläutert Anke Kuß die Kampagne „Make chocolate fair! von INKOTA. Die Kampagne setzt sich für bessere Lebensbedingungen der Kakaobauernfamilien ein, fordert das Ende missbräuchlicher Kinderarbeit und macht sich stark für eine nachhaltige und diversifizierte Landwirtschaft. Die Frage ist: Wie wird Schokolade fair? Und welche Rolle spielen der Faire Handel, die Schokoladenindustrie und die Verbraucher*innen dabei?

Nach so viel Theorie und Diskussion erwartet uns zum Abschluss eine Schokoladenverkostung, die all unsere Sinne ansprechen wird.

Zeit: Das Seminar beginnt am Freitag, den 18. Oktober 2019 um 16:30 Uhr und endet am Samstag, den 19. Oktober 2019 um 17:30 Uhr.

Ort: Tropengewächshaus der Universität Kassel, Steinstraße 19, 37213 Witzenhausen.

Veranstalter: Das Seminar ist eine Kooperation von Weltläden in Hessen e.V., Tropengewächshaus Witzenhausen/Universität Kassel und WeltGarten Witzenhausen.

Übernachtung: DEULA, Am Sande 20, 37213 Witzenhausen.

Referentinnen: Ines Fehrmann (Universität Kassel), Anke Kuß (INKOTA netzwerk e.V.), Christine Feiler (Weltläden in Hessen e.V.).

Teilnahmegebühr (inklusive Unterkunft + Verpflegung): 50€/Person im Doppelzimmer, 60€/Person im Einzelzimmer. Ohne Übernachtung 40€. Ermäßigung auf Anfrage möglich.

Anmeldungen bis zum 12.10.2019 an: feiler@weltlaeden-hessen.de; Tel.: 06421/620127.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X