Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Die Unfallstelle auf der A44 ist geräumt: Alle Sperrungen sind aufgehoben



Landkreis Kassel: Die Vollsperrung der A 44 in Fahrtrichtung Dortmund an der Anschlussstelle Zierenberg konnte gegen 14:35 Uhr aufgehoben werden. Die Unfallstelle ist geräumt. Aktuell läuft der Verkehr nun wieder auf beiden Fahrstreifen. Das beauftragte Bergungsunternehmen hatte den umgekippten Sattelzug entladen und anschließend mit einem Kran aufrichten können. Wegen dieser Arbeiten musste die Autobahn für rund sechs Stunden in Richtung Dortmund voll gesperrt bleiben, wodurch es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam.

Rund 40.000 Euro Sachschaden

Bei dem Unfall, bei dem der 50-jährige Sattelzug-Fahrer glücklicherweise nur leicht verletzt wurde, war an seinem Lkw ein Schaden von ca. 35.000 Euro entstanden, wobei nach Einschätzung der Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal 20.000 Euro auf die Zugmaschine und 15.000 Euro auf den Auflieger entfallen. Auf weitere circa 5.000 Euro schätzen sie den Schaden an Schutzplanke und Fahrbahn.

Bußgeldverfahren gegen Vorbeifahrende wegen Handyaufnahmen

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten der Autobahnpolizei zudem berichten, filmten oder fotografierten einige an der Unfallstelle vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer am Steuer ihrer Fahrzeuge das Geschehen mit Mobiltelefonen. Gegen mehrere Fahrer leiteten sie daher ein Bußgeldverfahren ein. Diesen droht nun ein Bußgeld von 100 Euro sowie ein Punkt im Fahreignungsregister.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X