Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Zivilcourage! Mutige Rentnerin rettet Mann das Leben

Diana Sandleben (66) aus Sontra treibt Gewalttäter in die Flucht

Hinschauen, wenn Menschen in Not sind, eingreifen, wenn sie sich nicht selbst helfen können. Die Grundprinzipien der Zivilcourage sind leider noch nicht im kollektiven Bewusstsein angekommen. Immer wieder bleiben Menschen scheinbar ungerührt und passiv, wenn um sie herum jemand in Not gerät. Für Diana Sandleben (66) ist das keine Option. Sie schaut hin – und handelt.

Ein Leben steht auf dem Spiel

Am 25. April 2018 ist die Sontraerin mit ihrem Hund im Bereich der Breitwiese unterwegs, als sie sieht, wie ein junger Mann einen älteren Mann vom Fahrrad stößt. Immer wieder tritt der Täter wie im Wahn auf ihn ein. Das Opfer kann sich nicht wehren. Diana Sandleben zögert nicht lange und schreit. „Ich habe richtig laut gebrüllt: ‚Was machst du da für einen Scheiß, du kannst den doch nicht tot treten!‘“, erinnert sie sich. Der Täter läuft weg, überlegt es sich dann aber anders. „Er hat erst einen anderen, offenbar betrunkenen, Mann auf einer Bank ins Gesicht geschlagen und kam dann wieder auf mich und das Opfer zu“, erzählt die 66-Jährige. Noch heute wird Sandlebens Angst deutlich, wenn sie von dem Vorfall spricht. Sie hat Tränen in den Augen und redet nicht gern darüber. Und dennoch: Sie würde immer wieder genauso handeln. Denn eines steht fest: das Opfer hätte den Angriff nicht überlebt, wenn Diana Sandleben nicht all ihren Mut zusammengenommen und ihm geholfen hätte.

Andere Passanten greifen ein

Denn als der Täter sein Opfer erneut erreicht, tritt er wieder auf den am Boden liegenden Mann ein. Wieder schreit sie aus vollen Kräften, bis der Täter endgültig die Flucht ergreift. »Gedacht habe ich in dem Moment gar nichts. Es war eine Entscheidung aus dem Stegreif heraus, so zu handeln«, sagt sie. Durch ihre Schreie werden andere Passanten aufmerksam. Zwei Mädchen und ein Mann kommen ihr zur Hilfe. Sie bringen das Opfer in die stabile Seitenlage, rufen den Notdienst und versorgen den schwer verwundeten und nicht mehr ansprechbaren Mann, bis der Krankenwagen eintrifft. Den heute 28 Jahre alte Täter kann die Polizei kurz nach dem Angriff noch im Park verhaften.

Ausgezeichneter Mut

Als besonders mutig oder heldenhaft will Diana Sandleben sich dennoch nicht verstanden wissen. Für ihre Zivilcourage wurde sie Anfang des Jahres mit der Kasseler Polizeimedaille ausgezeichnet; außerdem ist sie für den vom ZDF und der Produktionsfirma Securitel ausgeschriebenen „XY-Preis – Gemeinsam gegen das Verbrechen“ nominiert. Der wird Ende des Jahres vergeben. „Ja, ich bin ein bisschen stolz auf mich. Aber die Preise sind mir jetzt nicht so wichtig. Ich weiß, dass mir der Mann sehr dankbar ist, das bedeutet mir sehr viel“, sagt Diana Sandleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X